Hier wird Kult und Kultur rund ums Auto gelebt

Autolocations und -museen

Hier wird Kult und Kultur rund ums Auto gelebt

21. Juli 2021 agvs-upsa.ch – Fast die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer freuen sich, wenn sie einen Oldtimer auf der Strasse sehen und jeder Fünfte möchte sogar selbst einen besitzen. Für ein Land ohne eigene Autohersteller eigentlich recht erstaunlich.

locations_artikel_3.jpgAutobau in Romanshorn TG. Quelle: Autobau

jas. Die meisten Oldtimer hierzulande sind in einem ausgezeichneten Zustand und werden von ihren Besitzern auch noch regelmässig für Ausfahrten genutzt. Erfreulicherweise trifft man die wunderschönen Fahrzeuge, die meistens aus den 1960er- und 1970er-Jahren stammen, bei gutem Wetter immer wieder auf den Strassen und bei Events an. Es gibt in der Schweiz auch eine Vielzahl spannender Museen und Eventlocations, welche die Faszination Auto einem breiteren Publikum zugänglich machen. Die Autohalle in Andelfingen ist zwar noch im Bau und wird am 1. November ihre Tore öffnen. Mehr zu bereits fertig gebauten Autolocations und -museen in der Schweiz, die Emotionen wecken: Dazu gehören neben den bekannten Ausflugszielen wie das Verkehrshaus in Luzern (www.verkehrshaus.ch), das Pantheon in Muttenz BL (www.pantheonbasel.ch), das Oldtimer-Kompetenzzentrum und -Museum der Emil Frey Classics in Safenwil AG (www.emilfreyclassics.ch) oder die Sammlung der Fondation Pierre Gianadda in Martigny VS (www.gianadda.ch).

Bei einem Abstecher ins Tessin bietet sich wohl auch der Erinnerungsraum an Clay Regazzoni in Lugano an (www.clayregazzoni.com), bevor man Richtung Bologna oder Modena weiterfährt beispielsweise zum Museo Enzo Ferrari oder dem Panini Motor Museum. Doch wieso überhaupt in die Ferne schweifen? Die Schweiz hat selbst einen riesigen Schatz an faszinierenden Fahrzeugen zu bieten. Insgesamt haben diese historischen Fahrzeuge (Auto und Motorräder) übrigens einen Bestandswert von immerhin 7,7 Milliarden Franken. Denen kann man etwa im Autobau in Romanshorn TG (www.autobau.ch) auch ohne Absperrbänder nahekommen. Die edlen Exoten und Luxuskarossen werden in der Eventlocation nicht nur ausgestellt, sondern ab und zu auch ausgefahren.

locations_artikel_1.jpg
Ein Mercedes-Flügeltürer im Energy Park in Laupersdorf SO. Quelle: Energy Park

Mit einem ähnlichen Konzept aus einem Mix aus Eventlocation und Museum arbeitet seit über 10 Jahren auch der Energy Park (www.energypark.ch) in Laupersdorf SO, wo neben Autos auch noch historische Tanksäulen zu bewundern sind, oder in Langenthal BE das Meilenstein (www.hotelmeilenstein.ch) mit der F1-Sammlung von Jo Vonlanthen sowie einer riesigen Modellauto-Sammlung. In der Westschweiz sicher einen Abstecher wert ist die private Autosammlung des Volkswrecks Bar & Museum St-Sulpice NE (www.musee-vw.ch), die aus rund 150 Fahrzeugen aus den Jahren 1950 bis 1979 besteht. Oder auch die viel mehr auf die Vermietung ausgerichtete Fondation Renard (www.fondationrenaud.ch). Nicht zu vergessen sicherlich auch die durch Auktionen bekannte Oldtimer Galerie in Toffen BE  (www.oldtimergalerie.ch), das für VW-Fans spannende Käfer-Museum in Aarburg AG (www.vw-kaefer-museum-aarburg.ch) oder das Oldtimer-Museum in Bäretswil ZH  (www.fahrzeug-museum.ch). Und wer nach dieser kaum vollständigen Liste immer noch glaubt, die Schweiz hätte keine Auto-Kultur, der kann auch mit weiteren spannenden Locations kaum vom Gegenteil überzeugt werden. Oder hat schlicht kein Benzin im Blut!

locations_artikel_5.jpgEmil Frey Classics in Safenwil AG: Quelle: Emil Frey Classics
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

3 + 7 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare